Macrofat-Behandlung

Einleitung

Unter Macrofat (Makrofett) versteht man in der Regel größere Fettpartikel, welche ab einer Liposuktionskanüle von 3mm Durchmesser gewonnen (Mikrofett < 1mm) und vor allem in Körperareale wie Brust und Gesäß injiziert werden, wo vor allem meist eine Volumenzunahme im Vordergrund steht.

Nach der Fettgewinnung wird zunächst durch Sedimentation oder Zentrifugation reines Fett von anderen Bestandteilen (Lokalanästhesie, Tumeszenzflüssigkeit) getrennt und anschließend in die entsprechenden Körperregionen transplantiert. Erfahrungsgemäss verbleiben ca. 50-60% des transplantierten Volumens dauerhaft, der Rest wird vom Gewebe wieder resorbiert. Neuere von uns in der Klinik eingesetzte Methoden und Geräte erzielen teilweise höhere Raten an verbleibendem Fettvolumen. Je nach Fall können auch mehrere Behandlungen notwendig sein, um die vom Patienten erwünschte Vergrösserung zu erreichen.

Das Wichtigste in Kürze

Fachbegriff: Macrofat-Transfer, Lipofilling, autologer Fettgewebstransfer

Art der Narkose (Anästhesie): Lokale Betäubung oder Vollnarkose

Eingriffsdauer (Operationszeit): 60-120 Minuten

Klinikaufenthalt: ambulant

Nachbehandlung: Fadenzug nach 1-2Wochen, Spezialpflaster, Kompressionskleidung

Gesellschaftsfähig: nach 1 Woche

Arbeitsfähig:  nach ca. 1 Woche

Schonzeit: ca. 3-4 Wochen

Preis: ab 8.000 CHF

Eingriff

Hierbei handelt es sich um ein insgesamt wenig invasives Verfahren und wird grundsätzlich auf ambulanter Basis in einer leichten Narkose durchgeführt.

In der Regel werden bei der Verwendung von Eigenfett lediglich sehr kleine Schnitte durchgeführt, so dass die Injektion keinerlei sichtbare äussere Spuren hinterlässt.

Nachwirkungen

In den ersten Tagen können vor allem im Bereich der Entnahmestellen des Fettes „blaue Flecken“ sichtbar sein, welche jedoch selten schmerzhaft sind und Muskelkater-ähnliche Schmerzen. Bei einer autologen Fettgewebetransplantation von Macrofat sind im Bereich der transplantieren Areale lediglich kleine Pflaster notwendig, die bereits frühzeitig nach ein paar Tagen wieder entfernt werden können. Im Bereich der Liposuktionsareale wird Kompressionskleidung wie nach einer konventionellen Fettabsaugung für mehrere Wochen getragen. Schwerwiegende Vorfälle und Komplikationen sind beim Fatgrafting als eher sehr selten einzuschätzen.

Nachsorge

Generell handelt es sich um eine wenig invasive Methode mit geringer Downtime. Die Arbeit kann in der Regel bereits nach 1 Woche wieder aufgenommen und Sport nach ca. 3-4 Wochen wieder betrieben werden. Ein Teil des Fettes (ca. 40-50%) baut sich erfahrungsgemäss über einen Zeitraum von 6-9 Monaten ab, das zu diesem Zeitpunkt sichtbare Volumen verbleibt dauerhaft.

Kosten

Wie bei jedem kosmetischen Verfahren variieren die Kosten für den Eingriff je nach Patient, Aufwand und der Menge des zu transplantierenden Fettgewebes.

Selbstverständlich werden alle anfallenden Kosten für Operation, Narkose und Aufenthalt bereits im Voraus besprochen und abgerechnet, damit keine unerwarteten Kosten entstehen.

In der Regel übernehmen die meisten Krankenkassen Eingriffe der kosmetischen Chirurgie des Lipofillings nicht, da das Verfahren hauptsächlich als ästhetisch betrachtet wird.

Preis für Macrofat-Behandlung ab 8.000 CHF

Jetzt unverbindlich Wunschtermin buchen