Charity Charity

Charity

clinic utoquai:  Nicht nur für die Schönen und Reichen.

Die clinic utoquai kümmert sich nicht nur um das Wohlbefinden und die Schönheit unserer Patienten hier in der Schweiz und international, sondern entsendet regelmässig auch unsere erfahrensten Ärzte und Spezialisten „pro bono“ in Kriegs- und Krisengebiete, um den Schwächsten und verletzlichsten Mitglieder unserer Gesellschaft unter schwierigsten Bedingungen zur Seite zu stehen.

Die Swisscross Foundation wurde durch die clinic utoquai zu dem Zweck gegründet, den Schutz und den sicheren Zugang zu einer adäquaten, medizinischen Versorgung unter allen Umständen zu gewährleisten.

Lebensrettende Sofortmassnahmen wie auch eine professionelle, medizinische Versorgung sollte jederzeit auch bei Naturkatastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen innert kürzester Frist gewährleistet werden.

Dies ist aber ein langer und beschwerlicher Weg, in welchem wir bereits seit über 25 Jahren engagiert sind. Bei unseren Bemühungen setzten wir auf unsere Kernkompetenzen, die professionelle Versorgung von schwierigen körperlichen Deformitäten, welche durch Schussverletzungen und andere Gewalteinwirkungen entstanden sind.  Ziel ist auch, lokale und regionale Ärzte in der Behandlung von diesen komplexen Verletzungen einzubeziehen und zu unterstützen und Ihnen vor Ort die nötigen Kenntnisse zu vermitteln, damit sie selber die medizinische Versorgung Ihrer eigenen Bevölkerung auf einem hohen Niveau weiterführen können.

Zusammen mit dem IKRK (Internationalen Komitee des Roten Kreuzes) und unseren lokalen und internationalen Partnern, betreiben wir ein Zentrum für Rekonstruktive Chirurgie (Orthopädie, Plastische – und Wiederherstellungschirurgie, Handchirurgie, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Physiotherapie etc.) in Tripoli/Libanon nahe an der Grenze zu Syrien.

Die Versorgung von komplizierten Wunden und Deformitäten erfordert ein hohes Niveau an Fachwissen und Erfahrung, aber ebenso ein entsprechend, ästhetisches Empfinden, um ein bestmögliches funktionelles wie auch ästhetisches Resultat bei diesen Kriegsopfern zu erreichen. Das Ziel ist immer, die Würde des Einzelnen zu erhalten um eine möglichst vollständige Integration in seine ursprüngliche Gemeinschaft zu erreichen.

Die besten Spezialisten aus aller Welt wurden ausgewählt, um diese anspruchsvolle Aufgabe zu übernehmen. Die dort gesammelten Erfahrungen sind hoch zu schätzen, da sie den auch den eigenen Patienten zum Wohle angewendet werden. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Wenn Sie mehr über das Projekt oder Swisscross mehr erfahren oder das Projekt persönlich unterstützen wollen, dann klicken Sie bitte auf diesen Link: https://www.swisscross.org