Vampir-Lifting

Unter Vampir-Lifting versteht man eine Unterspritzungsmethode mit Hilfe von Eigenblut. Dieses wird nach der Abnahme aufbereitet und mit Hyaluronsäure angereichert. Mit Hilfe einer sehr feinen Kanüle in die zu behandelnden Areale von Gesicht, Hals, Dekolleté oder Handrücken injiziert, stimuliert das Eigenblut die Zellregeneration und verbessert die Hautelastizität.

Sichtbare Ergebnisse können bereits nach einer Anwendung erzielt werden. Für einen langanhaltenden Effekt werden bis zu drei Behandlungen empfohlen.

Eine Sitzung dauert etwa 30 bis 60 Minuten.

Da es sich beim Blutplasma um eine natürliche, körpereigene Substanz handelt, lassen sich Nebenwirkungen nahezu komplett ausschliessen. Unmittelbar nach der Unterspritzung kann es vorübergehend zu Rötungen oder Schwellungen kommen.

Jetzt unverbindlich Wunschtermin buchen